Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.05.2024 - Stadt Haltern am See


Gelungener Einsatz von Fördermitteln am Container der Feuerwache

Haltern am See. Immer wieder profitiert Haltern am See von Fördermitteln, die es möglich machen, die Stadt noch schöner zu gestalten. Oder eben - wie im Fall der Container an der Feuerwache – zusätzlich auch noch bunter. Vergangene Woche brachten Vertreterinnen und Vertreter von Feuerwache und Verwaltung die Förderplakette an.


Vor der Feuer- und Rettungswache an der Holtwicker Straße ist dauerhaft ein großer Container errichtet. Er dient dazu, dem gesteigerten Platzbedarf der Feuerwehr Rechnung zu tragen. In dem Container wird Einsatzbekleidung und Ausrüstung gelagert – sowohl von den hauptamtlichen Kräften als auch für das Ehrenamt. „Die Urbanisten e. V.“ haben den Container im Frühjahr mit bunten Motiven zur Feuerwehrtätigkeit aufgewertet. Das Graffiti wurde über das Förderprogramm „Kleinprojekte zur Umsetzung regionaler Entwicklungsstrategien“ in der LEADER-Region Hohe Mark gefördert. „Die Förderung kam wie gerufen, denn ansonsten hätten wir eine Gestaltung des Containers nicht abbilden können, da unser finanzieller Rahmen eng gesteckt ist“, sagt Bürgermeister Andreas Stegemann. 

Die Anregung, den Container zu gestalten, kam von der Feuerwehr, die potenziellen Schmierereien auf der ehemals weißen Fläche zuvorkommen wollte. Mit den Motiven soll für das Berufsbild des Feuerwehrmanns bzw. der Feuerwehrfrau und des Rettungssanitäters bzw. der Rettungssanitäterin geworben werden. Aufgrund der Lage und Ausrichtung des Containers fiel der Entschluss für eine farbenfrohe Gestaltung, die Schülerinnen und Schüler anspricht. Sie soll Interesse beim potenziellen Feuerwehrnachwuchs wecken und zu bürgerschaftlichem Engagement anregen. „Wir konnten bereits feststellen, dass einige Interessierte stehenbleiben und sich die Motive anschauen“, berichtet Werner Schulte, Leiter der Feuer- und Rettungswache. Dirk Nitsche, Löscheinheitsführer Haltern Mitte, ergänzt: „Es freut uns, dass ein Motiv, das für den Zusammenhalt freiwilliger und hauptamtlicher Kräfte steht, hier abgebildet ist und so viel Beachtung findet.“

 




Kontaktdaten:

Stadt Haltern am See
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
45721 Haltern am See

Telefon: 02364/ 933 402
Web: https://www.haltern-am-see.de
E-Mail: pressestelle@haltern.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Anbringung der Förderplakette
© Stadt Haltern am See - Anbringung der Förderplakette Bürgermeister Andreas Stegemann (v.l.), Gunther Albrecht vom Fachbereich Planen und Wirtschaftsförderung, Dirk Nitsche (Löscheinheitsführer Haltern Mitte) und Werner Schulte, Leiter der Feuer- und Rettungswache, freuen sich, dass durch die Förderung die Container an der Feuerwache gestaltet werden konnten.

© Stadt Haltern am See

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 400.873

Dienstag, 18. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.