Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.05.2024 - Stadt Herten


Malaktion und Bürgerbeteiligung am Spielplatz Hasselbruchstraße

Gemeinsame Aktion am 25. Mai in Herten Bertlich

Herten. Am Samstag, 25. Mai, ist in Herten-Bertlich die Kreativität von Kindern und die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gefragt. Von 11 bis 13 Uhr gibt es am Spielplatz Hasselbruchstraße eine Malaktion und die Möglichkeit, sich am Umbau des Fußwegs durch Bertlich zu beteiligen.


Kinder und Jugendliche sind dazu eingeladen, die Spielgeräte am Spielplatz Hasselbruchstraße mit Farbe und Pinsel neu zu gestalten und ihnen so eine ganz persönliche Note zu verleihen. Die kreative Aktion der Kinderfreunde der Stadt Herten und des Falkentreffs bietet kleinen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, den Spielplatz noch bunter und lebendiger zu gestalten. Die Idee zur Malaktion haben die Kinder im Falkentreff selbst entwickelt.

Doch damit nicht genug: Parallel dazu findet eine Bürgerbeteiligung statt. Alle Interessierten sind eingeladen, sich aktiv an der Planung zum Umbau des zentralen Fußwegs in Herten-Bertlich zu beteiligen. Der Weg zwischen Dorfanger und Sportplatz soll im Rahmen der Stadterneuerung Hassel.Westerholt.Bertlich neu gestaltet werden. Ziel ist es, den vorhandenen Weg barrierefrei, mit neuen Sitzgelegenheiten und noch mehr Spielangeboten auszubauen.

Alle Kinder, Eltern und Großeltern sowie Anwohnerinnen und Anwohner sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich. Zur Verpflegung gibt es Kuchen und kalte Getränke vor Ort.

 

Hintergrundinformation

Die Folgen des Strukturwandels und der demografischen Entwicklung sind auch rund um die ehemalige Zeche Westerholt auf der Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Herten sichtbar. Daher engagieren sich die beiden Städte im Rahmen des Interkommunalen Integrierten Stadterneuerungsprogramms gemeinsam, um die Stadtteile Hassel, Westerholt und Bertlich mit insgesamt 34.000 Menschen weiterzuentwickeln. Ein lebenswertes Umfeld und ein ausreichendes Angebot an Nahversorgung, Infrastruktureinrichtungen und sozialen Angeboten sollen die Wohnquartiere für die Zukunft rüsten. Neben den Bürgerinnen und Bürgern sind auch die lokalen Akteure, Institutionen und Vereine eingeladen, sich am Erneuerungsprozess zu beteiligen.



Pressekontakt: Stadt Herten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marco Baron, Telefon: 02366 303-408, m.baron@herten.de

Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Herten
45697 Herten
Telefon: 02366 303-357
Fax: 02366 303-588
Web: http://www.herten.de
E-Mail: pressestelle@herten.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Logo Stadtteilbüro.Hassel.Westerholt.Bertlich
©  - Logo Stadtteilbüro.Hassel.Westerholt.Bertlich Logo Stadtteilbüro.Hassel.Westerholt.Bertlich

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 400.873

Dienstag, 18. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.