Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


27.06.2024 - Stadt Leverkusen


Mein Wiesdorf. Unsere City. Gemeinsam gestalten.

„Eingang Innenstadt West“: Interessierte Öffentlichkeit kann sich ein Bild vom Stand der Dinge machen


Im September sollen die Entwürfe stehen, am 4. Juli präsentieren drei Planungsteams ihre ersten Ideen für den „Eingang Innenstadt West“, die sie nach ihren Studien vor Ort und Anregungen aus der Bürgerschaften entwickelt haben. Wieder in der Herz-Jesu-Kirche zeigen die Planungs- und Architektenbüros aus Köln, Düsseldorf und Bochum ab 17:30 Uhr wo und in welchem Umfang sie bauliche Veränderungen und mögliche Nutzungen vorschlagen, damit das Umfeld und die Kirche Herz Jesu künftig neuen Anforderungen und der besonderen innerstädtischen Bedeutung gerecht werden kann.

Sie erläutern der interessierten Öffentlichkeit in diesem vom Baudezernat initiierten und dem Fachbereich Stadtplanung begleiteten Werkstattverfahren was für ihre Grundidee maßgebend war. In den Plänen und Power-Point-Präsentationen der Teams sollen die jeweilige Herangehensweise und die Etappen einer möglichen Entwicklung deutlich werden. Die Planenden haben anschließend wieder ein offenes Ohr für die Bürgerschaft, und freuen sich, für die nächste Planungsphase bezogen auf den jeweiligen Vorentwurf weitere Hinweise zu erhalten. Am 24. September findet die Abschlussveranstaltung mit öffentlicher Präsentation der Arbeiten durch die Teams statt.

Bewerten wird diese Arbeiten ein Empfehlungsgremium aus externen Expertinnen und Experten (Fachrichtung Stadtplanung, Architektur und Landschaftsarchitektur), Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Leverkusen, der kath. Kirchengemeinde, dem Erzbistum Köln sowie politischen Vertreterinnen und Vertretern. Der Siegerentwurf des Verfahrens soll die Grundlage für die weitere städtebauliche Entwicklung des Bereiches, sowohl der kirchlichen als auch der städtischen Flächen sein.



Pressekontakt: Heike Fritsch

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8878
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Herz Jesu Kirche
©  - Herz Jesu Kirche Die öffentlichen Präsentationen des Werkstattverfahrens „Eingang Innenstadt West“ finden - wie hier beim Auftakt in Juni - in der Herz Jesu Kirche statt

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 402.956

Donnerstag, 18. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.