Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


04.07.2024 - Kreis Borken


Virtuoses Westmünsterland

Neues Konzertformat für den Kreis Borken startet im September

Kreis Borken.


Mit „Virtuoses Westmünsterland“ schlägt der Kreis Borken ein neues kulturelles Kapitel auf.: In Zusammenarbeit mit dem Musikfestival „musik:landschaft westfalen“ wurde jetzt ein ambitioniertes Konzertprogramm entwickelt, das zu spannenden musikalischen Streifzügen in den Kreis Borken einlädt. Sechs Konzerte, verteilt auf verschiedene, charmante Orte im Kreis, stehen von September 2024 bis April 2025 auf dem Plan.

Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster zeigt sich erfreut über die Entwicklung dieser neuen Reihe: „Dank der Erfahrung der Kulturmanager Dirk und Maximilian Klapsing konnte ein facettenreiches Programm geschaffen werden, das von Kindermusicals über Jazz und Tango bis hin zur Klassik reicht und das Kreisgebiet musikalisch attraktiv bespielt.“

Dirk Klapsing vom Musikfestival „musik:landschaft westfalen“, fügt hinzu: „Mit ‚Virtuoses Westmünsterland‘ wollen wir den Menschen unsere Region auf besondere Weise präsentieren. Zu altbewährten Konzertstandorten gesellen sich neue Orte, die nicht nur akustisch, sondern auch atmosphärisch einmalig sind.“ Der Auftrag aus dem Kulturausschuss eine neue Konzertreihe im Westmünsterland zu etablieren und junges Publikum anzusprechen, ist gut umgesetzt worden, so Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Ausschusses.

Der Auftakt erfolgt am 29. September 2024 mit dem „Tango A Quartett“ im Rittersaal des Wasserschlosses Raesfeld. Das Ensemble aus Aachen hat sich der Musik des argentinischen Tangos verschrieben und tritt in der Besetzung Bandoneon, Klavier, Geige und Bass auf. Präsentiert wird ein Programm mit Werken bekannter Tangokomponisten wie Carlos di Sarli, Juan D'Arienzo, Julian Plaza und Anibal Troilo, Osvaldo Pugliese und Astor Piazzolla.

Am 13. Oktober 2024 folgt das Konzert der „kammer:philharmonie westfalen“ im Rittersaal der Jugendburg Gemen in Borken mit Werken von Bach, Händel und Mozart. Für das Hornkonzert Es-Dur KV 495 bringt das Kammerensemble des Festival- Orchesters den Solisten Vsevolod Mititello, der auch im Festivalorchester das erste Horn spielt.

Das Trio E. T. A. wird zurecht zu den aufstrebenden Kammermusikensembles gezählt. Nach Preisen wie dem Deutschen Musik-Wettbewerb und mithilfe des dreijährigen SWR-Förderprogramms „New Talents" wird es in der kommenden Saison auch in den hochkarätig besetzten Kammermusikreihen der Hamburger Elbphilharmonie und der Stuttgarter Liederhalle, aber auch bei den renommierten Schwetzinger Festspielen auftreten. E.T. A wird auch im Kreis Borken erwartet und konzertiert am 10. November 2024 im Fürstensaal des Barockschlosses mit Werken von Beethoven, Mozart und Brahms.

Ein besonderes Familienhighlight bietet das Kindermusical „Oceankids – Die Nixen“ am 16. Februar 2025 im rock’n’popmuseum Gronau. Am Abend desselben Tages präsentieren „Die Nixen“ ihr Programm „SlowmOzean“.

Jazzenthusiasten kommen am 2. März 2025 im Schloss Diepenbrock in Bocholt-Barlo auf ihre Kosten. Das „Jim Galakti Quartett“ hat sich mit JAZZ IN COOL BLUE von den Evergreens aus den 1930er- bis 60er-Jahren beeinflussen lassen und sich in der Tradition von Cool Jazz darauf spezialisiert, einen Sound zu kreieren, der die Grenzen zwischen Vergangenheit und Romantik verschwimmen lässt.

Den krönenden Abschluss der Saison bildet am 9. April 2025 das Gewandhaus-Quartett Leipzig in der Stiftskirche in Vreden. Das Gewandhaus-Quartett ist mit seiner über 215-jährigen Geschichte eines der ältesten Streichquartette der Welt und setzte seine Tätigkeit – sich von Generation zu Generation erneuernd und immer wieder verjüngend – ohne Unterbrechung bis zur Gegenwart fort. Aktuell musiziert das Ensemble in der Besetzung Frank-Michael Erben (1.Violine), Yun Jin Cho (2.Violine), Vincent Aucante (Viola), Valentino Worlitzsch (Violoncello). Das Programm beinhaltet unter anderem zwei Streichquartette in F-Dur sowie die „Romanze“, eine Komposition, die der Borkener Komponist Johannes Thebing für das Gewandhausquartett geschrieben hat.

Tickets sind online unter www.musiklandschaft-westfalen.de oder unter der Telefonnummer 02861-7038586 erhältlich. Schüler, Studenten und Menschen mit Schwerbehinderung erhalten ermäßigte Eintrittspreise.

Kontakt:
musik:landschaft westfalen gGmbH
www.musiklandschaft-westfalen.de
Ramsdorfer Postweg 34
46325 Borken
E-Mail: info@musiklandschaft-westfalen.de
Telefon: 02861-7038586



Pressekontakt: Leonie Dreier 02861 / 681-2427

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Sie freuen sich auf die neue Konzertreihe "Virtuoses Westmünsterland": (v. re.) Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster, Maximilian Klapsing, Kulturmanager „musik:landschaft westfalen“, Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport des Kreises Borken, Dirk Klapsing, Kulturmanager „musik:landschaft westfalen“, und Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport.
©  - Sie freuen sich auf die neue Konzertreihe "Virtuoses Westmünsterland": (v. re.) Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster, Maximilian Klapsing, Kulturmanager „musik:landschaft westfalen“, Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport des Kreises Borken, Dirk Klapsing, Kulturmanager „musik:landschaft westfalen“, und Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport.  Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 402.983

Donnerstag, 18. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.