Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.07.2024 - Stadt Lippstadt


Stadtradeln 2024

Erfolgreiche Teilnahme trotz Rückgang der Kilometerzahlen


Lippstadt. Vergangene Woche fand die Preisverleihung des diesjährigen Stadtradelns statt: Die Teilnehmenden wurden in den Kategorien „Bestes Team“, „Beste Einzelleistung“ sowie „Beste Grundschule“ und „Beste weiterführende Schule“ geehrt. Michael Tröger und Dennis Isaak vom Fachdienst Stadtplanung und Umweltschutz zogen als Organisatoren des Stadtradelns ein positives Fazit – trotz etwas geringerer Teilnehmerzahlen als im letzten Jahr.

 

Insgesamt 2.438 Teilnehmende traten vom 26. Mai bis zum 15. Juni 2024 in die Pedale, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln. „Im Vergleich zum letzten Jahr sind das rund 250 Teilnehmer weniger. Auch die Kilometerleistung ist gegenüber dem Vorjahr etwas geringer ausgefallen – knapp 425.000 Kilometer gegenüber 506.000 Kilometer 2023. Allerdings war das Wetter dieses Jahr auch deutlich schlechter“, fasst Dennis Isaak das Stadtradeln 2024 in Zahlen zusammen. „Letztendlich ist aber viel wichtiger, dass wieder alle Teilnehmenden Spaß hatten und ein Bewusstsein fürs Fahrradfahren im Alltag geschaffen wurde. Die Zahlen spielen da eher eine untergeordnete Rolle“, ergänzt Michael Tröger. Auch Bürgermeister Arne Moritz – der wie in den vergangenen beiden Jahren mitgeradelt war – bescheinigte der Aktion wieder eine gute Reichweite. Gemeinsam mit Michael Tröger und Dennis Isaak überreichte er anschließend die Urkunden und Preise an die Gewinner:

 

In der Kategorie „Bestes Team" erreichte das Team „Speiche Overhagen“ mit 79 aktiven Radlern und 17.915 erradelten Kilometern „Bronze“. Das Team der Drost-Rose-Realschule holte mit 34.125 Kilometern und 228 Teilnehmenden „Silber“. „Gold“ ging - wie schon in den beiden letzten Jahren - an das Team der Firma BHTC, die mit 127 aktiven Radlern stolze 35.618 Kilometer erradelten und sich spürbar über den 1. Platz freuten.

Auch bei den Einzelleistungen erzielten Radlerinnen und Radler sehr gute Ergebnisse: So erradelten die Eheleute Ulrike und Michael Struwe während ihres Urlaubs mit 2.195 und 2.196 Kilometern „Bronze“ und „Silber“ in dieser Kategorie. Insgesamt 2.222 Kilometer konnte Gudrun Handrick vorweisen und erhielt damit „absolut verdient“ die Gold-Urkunde. Angesichts der erradelten Kilometer überbrachte Bürgermeister Arne Moritz den Gewinnern nicht nur Glückwünsche, sondern verdeutlichte die herausragende Leistung auch direkt mit einem Rechenbeispiel: „Diese Kilometerzahl heruntergerechnet auf einen Zeitraum von drei Wochen bedeutet, Sie sind etwa 100 Kilometer pro Tag gefahren. Eine tolle Leistung“, gratulierte der Bürgermeister beeindruckt.

Auch für die Leistung der Schulen drückte Arne Moritz bei der Preisverleihung großen Respekt aus. In der Kategorie „Beste weiterführende Schule" gewann die Drost-Rose-Realschule mit 34.125 km und erhielt dafür den neu gestifteten Wanderpokal. Weitere hervorragende Leistungen erbrachten das Gymnasium Schloss Overhagen (14.865 km) und die Marienschule (7.794 km).

Als beste Grundschule wurde die Niels-Stensen-Schule mit 12.833 km ausgezeichnet und erhielt ebenfalls einen Pokal. Die Martinschule (9.841 km) und die Grundschule Benninghausen (7.827 km) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Über den Hauptpreis der Verlosung beim Stadtradeln 2024 durfte sich die 14-jährige Sophie Niehues freuen: Sie gewann ein Pedelec, welches von der Firma Löckenhoff gespendet wurde.

Bürgermeister Arne Moritz dankte im Namen der Stadtverwaltung allen Beteiligten für ihre Teilnahme und den Unterstützern – insbesondere dem Klimabündnis Lippstadt – sowie den beteiligten Sponsoren für das Engagement. So hatte neben der Firma Löckenhoff auch die Firma Rotter Preise in Form von Einkaufsgutscheinen gestiftet. Weitere Unterstützung erhielt das Stadtradeln in Form von Geldspenden durch die Sparkasse Hellweg-Lippe und die Volksbank Lippstadt. „Außerdem möchte ich mich bei der INI-Radstation für ihre Rabatt-Aktion in der Werkstatt bedanken. Mein Dank gilt auch dem Land NRW für die Übernahme von 80 Prozent der Teilnahmegebühren sowie dem Kreis Soest für die Übernahme der Schirmherrschaft im Kreisgebiet“, so Moritz. Im nächsten Jahr hoffen die Organisatoren und der Bürgermeister wieder auf eine rege Beteiligung, um gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

 

 

Hintergrund

„Stadtradeln“ ist ein bundesweiter Wettbewerb des Netzwerks Klimabündnis, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Aktion soll positive Auswirkungen für Gesundheit, Klima und Gemeinschaft haben und den Radverkehr fördern. Lippstadt beteiligt sich seit 2022 an der Aktion.



Pressekontakt: Frau Köller, Pressestelle, pressestelle@lippstadt.de,Tel: 02941/980-313

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

So sehen Sieger aus: Teams, Schulen und Einzelkämpfer konnten sich über ihren Erfolg beim Stadtradeln freuen. Bürgermeister Arne Moritz (l.) gratu-lierte allen Preisträgern persönlich. Foto: Stadt Lippstadt
© Stadt Lippstadt - So sehen Sieger aus: Teams, Schulen und Einzelkämpfer konnten sich über ihren Erfolg beim Stadtradeln freuen. Bürgermeister Arne Moritz (l.) gratu-lierte allen Preisträgern persönlich. Foto: Stadt Lippstadt © Stadt Lippstadt

Original herunterladen
Als Gewinnerin der Verlosung durfte sich Sophie Niehues (m.) über ein neu-es Pedelec freuen. Bürgermeister Arne Moritz übergab den Preis an die Ge-winnerin und ihre Familie. Giovanna De Carlo (l.) von der Firma Löckenhoff zeigte vor Ort die verschiedenen Funktionen des Elektrofahrrads. Foto: Stadt Lippstadt
© Stadt Lippstadt - Als Gewinnerin der Verlosung durfte sich Sophie Niehues (m.) über ein neu-es Pedelec freuen. Bürgermeister Arne Moritz übergab den Preis an die Ge-winnerin und ihre Familie. Giovanna De Carlo (l.) von der Firma Löckenhoff zeigte vor Ort die verschiedenen Funktionen des Elektrofahrrads. Foto: Stadt Lippstadt © Stadt Lippstadt

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 402.985

Donnerstag, 18. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.