Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


11.07.2024 - Kreisstadt Unna


Austritt eines Gefahrstoffes aus einem LKW auf der A1 in Unna-Massen: Spezialkräfte vor Ort


 

Nachdem aufgrund einer technischen Störung an einem LKW, der auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen im Ortsteil Unna-Massen steht, seit Mittwochabend (10. Juli) ein Gefahrstoff austritt, dauert der Einsatz der Feuerwehr Unna weiterhin an.

Messungen des Stoffes haben ergeben, dass eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann und der Stoff leicht entflammbar ist. Konkret handelt es sich um tiefkaltes Ethylen in einem Tanklaster. Eine Warnung, im Umkreis Türen und Fenster geschlossen zu halten, wurde bereits frühzeitig über die entsprechenden Warn-Apps herausgegeben. Diese Warnung hat nach wie vor Bestand.

Weitere Spezialkräfte sind jetzt vor Ort und prüfen, welche Verfahrensweise zur Sicherung des Gefahrstoffes möglich sind. Möglicherweise wird dazu am Donnerstagvormittag, 11. Juli,  eine Evakuierung im Umfeld des Gefahrenbereiches erforderlich sein. Diese Entscheidung wird am frühen Donnerstagvormittag fallen. Sollte eine Evakuierung erforderlich sein, erfolgt eine entsprechende Information über die üblichen Warn-Apps sowie die Homepage und die Social-Media-Kanäle der Stadtverwaltung. Welche Bereiche und Straßen dann im Einzelnen betroffen sind, wird dann entsprechend kommuniziert.Kräfte des Ordnungsamtes werden vor Ort sein. Für den Fall einer Evakuierung werden Betreuungsstellen und ein Bürgertelefon eingerichtet. Die entsprechende Nummer wird mit der Evakuierungsmeldung kommuniziert.

Die Autobahn A1 bleibt weiterhin für die Dauer des Einsatzes zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-Unna und Kamen in beide Fahrtrichtungen gesperrt.  Die Bahnlinie der S4 ist aktuell nicht gesperrt, im Falle einer möglichen Evakuierung kann jedoch auch die Bahnlinie betroffen sein.

 

Hinweis an Medienvertreter*innen: Bitte wenden Sie sich mit Rückfragen zum Einsatz an die Pressestelle der Kreisstadt und Feuerwehr Unna unter 015904346591




Kontaktdaten:

Kreisstadt Unna - Der Bürgermeister
Pressestelle: Anna Gemünd und Kevin Kohues
Rathausplatz 1 - 59423 Unna

Telefon: (02303) 103-1313 oder (02303) 103-1314
E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: https://www.unna.de

  



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 403.258

Mittwoch, 24. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.