Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.02.2016 - Gemeinde Südlohn


Notunterkunft Jakobi Halle wird termingerecht aufgelöst


Seitens der Bezirksregierung Arnsberg liegt der Gemeinde Südlohn nunmehr die abschließende Bestätigung vor, dass die Notunterkunft für Flüchtlinge in der Jakobi Halle in Oeding nicht mehr mit Landesflüchtlingen belegt wird. Es wird daher ab sofort mit dem Rückbau der Unterkunft begonnen.

In Zusammenarbeit mit dem Betreiber der Notunterkunft, dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Borken, wird das Inventar für die Flüchtlingsunterbrigung zunächst kontrolliert ausgeräumt und zwischengelagert. Anschließend wird der ausgelegte Schonboden und das provisorische Materiallager zurückgebaut.

Die bisherigen Nutzer, insbesondere die Vereine und Verbände, werden seitens der Gemeindeverwaltung schnellstmöglich informiert, ab wenn eine uneingeschränkte Nutzung der Räumlichkeiten -insbesondere für den Sportbetrieb- wieder möglich ist.

 

Zum Hintergund:
Die Halle in Oeding hat von September 2015 bis Februar 2016 als Notunterkunft für Flüchtlinge fungiert. Entsprechend den seinerzeit getätigten Zusagen und getroffenen Vereinbarungen mit der Bezirksregierung Münster, Frau Regierungsvizepräsidentin Feller, erfolgt nun die planmäßige Auflösung der Notunterkunft zu Ende Februar 2016. 




Kontaktdaten:
Gemeinde Südlohn
Der Bürgermeister
- Pressestelle -
Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Telefon: 02862 58211
Email: presse@suedlohn.de
Web: www.suedlohn.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.613

Dienstag, 27. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.