Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


29.06.2017 - Gemeinde Südlohn


Informationsabend der Gemeinde Winterswijk über die weitere Vorgehensweise zur Ortsumgehung Oeding auf niederländischer Seite

Donnerstag, 06.07.2017, 18.00 Uhr Jakobi Halle Oeding


Der Bürgermeister und die Ratsmitglieder der Gemeinde Winterswijk werden in diesem Sommer über die weitere Vorgehensweise des Flächennutzungsplanes für den Teil der Umgehungsstraße in Oeding auf der niederländischen Seite beraten. Vor dem Entwurf des Flächennutzungsplanes sollen vorab nochmal alle Beteiligten über den aktuellen Stand der Dinge informiert werden.

Die Umgehungsstraße auf der niederländischen Seite soll mit einem ca. 470 Meter langem Weg und einem Kreisverkehr realisiert werden. Hierfür wird der Blankersweg um zehn Meter in westlicher Richtung verlegt. Durch diese neuen Planungen entsteht hierdurch ein Weg, parallel zur westlichen Seite der Umgehungsstraße. Der Kottenseweg wird an beiden Seiten  des neuen Kreisverkehrs mit einer Gesamtlänge von ca. 150-175 Meter verlegt. Insbesondere soll ein möglichst optimaler Anschluss des Kottenseweg zum  Kreisverkehr entstehen. Ansonsten finden keine weiteren Änderungen am Kottenseweg statt.

Bereits im Jahr 1995 gab der Rat der Gemeinde Winterswijk die Zustimmung, die geplante Umgehungsstraße in Oeding zu unterstützen. Ende 2006 wurde hierüber bereits eine Vereinbarung zwischen Deutschland, der Provinz Gelderland und der Gemeinde Winterswijk getroffen. Der vorliegende Flächennutzungsplan basiert auf den ausgearbeiteten Plan des Landesbetriebes Straßenbau NRW. In 2009 lag der Entwurf des Flächennutzungsplanes für den Teil der Umgehungsstraße auf niederländischer Seite zur Ansicht aus.

Alle Beteiligten und interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich am Donnerstag, 06. Juli 2017 um 18.00 Uhr in der Jakobi Halle, Pfarrer-Becker-Straße 11 in Oeding eingeladen. Herr Beigeordneter Gert-Jan te Gronde und weitere Mitarbeiter der Gemeinde Winterswijk werden für Informationen zur Verfügung stehen.




Kontaktdaten:
Gemeinde Südlohn
Der Bürgermeister
- Pressestelle -
Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Telefon: 02862 58211
Email: presse@suedlohn.de
Web: www.suedlohn.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Umgehung Oeding Winterswijk
© Gemeinde Südlohn - Plan der Umgehung Oeding auf niederländischer Seite Plan der Umgehung Oeding auf niederländischer Seite

© Gemeinde Südlohn

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 297.666

Freitag, 13. Dezember 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.