Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


29.01.2018 - Kreis Viersen Pressestelle


Der Niederrhein vernetzt sich

Breitband-Koordinatoren der Region tauschen sich in Viersen aus

Kreis Viersen / Am Niederrhein.


Die Breitband-Koordinatoren vom Niederrhein wollen künftig von ihren Erfahrungen gegenseitig profitieren. „Ein stetiger und direkter Dialog ist wichtig für die Region und hilft allen Beteiligten“, sagt Sebastian Cüsters, Breitbandkoordinator des Kreises Viersen. Er hatte den Austausch initiiert und seine Kollegen der Kreise Kleve und Wesel, des Rhein-Kreises Neuss sowie der Stadt Mönchengladbach nach Viersen eingeladen.

Die Koordinatoren berichteten über die aktuellen Aktivitäten und den Sachstand zum Thema Breitbandausbau in ihrer Kommune. Im Kreis Viersen werden nach Abschluss der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landrat und allen Bürgermeistern Ende letzten Jahres derzeit der Förderantrag sowie die Ausschreibungsunterlagen für den Breitbandausbau im Kreisgebiet vorbereitet. „Es gibt keine einheitlich anwendbare Mustervorlage für den Breitbandausbau“, sagt Cüsters nach dem Gespräch mit seinen Kollegen. „Die vorhandenen Gegebenheiten in den einzelnen Kreisen und Städten sind zu unterschiedlich.“

Auch über die Fördermodalitäten und spezielle förderrechtliche Anforderungen tauschten sich die Breitbandkoordinatoren aus. Weitere Themen waren aktuelle Gesetzesänderungen wie das Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze („Diginetz-Gesetz“) und die Erweiterung des vorhandenen Telekommunikationsgesetzes (TKG) sowie die sich hieraus ergebenden Anforderungen an die Kommunen.

„Wir werden uns ab jetzt regelmäßig treffen und austauschen“, so Cüsters. Die Erkenntnisse aus der Sitzung wird nun den Breitbandbeauftragten in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt.

www.kreis-viersen.de/breitband



Pressekontakt: Benedikt Giesbers, Telefon 02162/391025

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Tel. 02162 / 39-1024
Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Breitband-Austausch
©  - Breitband-Austausch Die Breitband-Koordinatoren vom Niederrhein im Austausch (v.l.): Sebastian Cüsters (Kreis Viersen), Julia Haala (Kreis Wesel, Wir4 Region), Benjamin Schmidt (Stadt Mönchengladbach), Tobias Schmitz (Kreis Kleve) und Marina Cabibbo (Rhein Kreis Neuss). Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 274.943

Samstag, 15. Dezember 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.