Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.10.2018 - Kreis Viersen Pressestelle


HIV-Beratung bietet Tests und Gespräche an

Kreis-Gesundheitsamt informiert zu neuem HIV-Heimtest und eigenen Angeboten

Kreis Viersen.


Seit Oktober ist es in Deutschland möglich, einen HIV-Schnelltest in Apotheken, Drogerien oder im Internet zu kaufen. Das Gesundheitsamt des Kreises Viersen weist darauf hin, dass der Test für Zuhause nicht zum Angebot des Gesundheitsamtes gehört. „Wer weitere Informationen zum HIV-Heimtest erhalten möchte oder nach der Durchführung eine Beratung und Überprüfung des Ergebnisses wünscht, kann sich aber gerne an uns wenden“, sagt Beate Guse, Beraterin zu HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten beim Kreis-Gesundheitsamt.

Die Beraterinnen des Gesundheitsamtes stehen unter Telefon 02162/39-1696 und E-Mail aids-beratung@kreis-viersen.de Rede und Antwort. Ausführliche Informationen zum Angebot und den Testverfahren gibt es zudem unter www.kreis-viersen.de/aidsberatung.

Befürworter des neuen Heimtestes gehen davon aus, dass nun auch diejenigen einen HIV-Test machen, die sich bisher nicht zum Arzt getraut haben. Beate Guse betont: „Auch der HIV-Schnelltest beim Kreis-Gesundheitsamt ist anonym, kostenlos und das Ergebnis liegt bereits nach rund 30 Minuten vor. Zudem ist eine direkte und persönliche Beratung inklusive.“  

Ganz wichtig: Der Begriff „Schnelltest“ meint allein die kurze Wartezeit zwischen Blutentnahme und Ergebnis. Auch durch den HIV-Selbsttest lässt sich eine Ansteckung mit dem HI-Virus erst zwölf Wochen nach dem letzten Ansteckungsrisiko ausschließen. „Wird der Test früher gemacht, kann das zu einem falsch negativen Befund führen, weil Antikörper noch nicht sicher nachweisbar sind“, erklärt Beate Guse. „Falls eine Ansteckung stattgefunden hat, kann das Virus auch in dieser Zeit weitergegeben werden, obwohl das Testergebnis noch negativ ist.“ Zeige der Test eine Reaktion, müsse dies durch einen Labortest unbedingt überprüft werden. Erst  danach könne man eine HIV-Infektion definitiv bestätigen oder ausschließen.

www.kreis-viersen.de/aidsberatung

Beratungsstelle im Kreishaus
Die Beratungsstelle zu HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten im Viersener Kreishaus bietet anonym und kostenlos Beratung und Testverfahren an. Interessiere können ohne Anmeldung in den Sprechzeiten ins Kreis-Gesundheitsamt am Rathausmarkt 3 in Viersen kommen. Sprechzeiten sind dienstags zwischen 10 und 12 Uhr sowie donnerstag von 14 bis 15.30 Uhr. Darüber hinaus können Termine unter Telefon 02162/39-1696 und E-Mail aids-beratung@kreis-viersen.de vereinbart werden.

Weitere Informationen auch bei Facebook unter www.facebook.com/pg/SexuelleGesundheitViersen und Instagram unter www.instagram.com/sexuellegesundheitviersen.



Pressekontakt: Benedikt Giesbers, Telefon 02162/391025

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Tel. 02162 / 39-1024
Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Schnelltest
©  - Schnelltest Die Beratungsstelle für HIV und sexuell übertragbare Krankheiten im Viersener Kreishaus bietet nicht nur den HIV-Schnelltest, sondern unterschiedliche Testverfahren und Beratungsangebote an. Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 271.172

Montag, 15. Oktober 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.