Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.05.2022 - Knappschaft Kliniken GmbH


Marco Kempka wird neuer Geschäftsführer des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum

Bochum. 49-Jähriger kehrt in seine Heimat, das Ruhrgebiet, zurück


Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum hat seinen neuen Geschäftsführer gefunden: Marco Kempka folgt zum 1. Juli 2022 auf den Interimsgeschäftsführer Christian Eckert. Kempka war zuletzt 13 Jahre Geschäftsführer der zur Sana Kliniken AG gehörenden Gesundheitseinrichtungen Hameln-Pyrmont, an denen auch der Landkreis Hameln-Pyrmont beteiligt ist.

„Wir freuen uns, mit Marco Kempka einen erfahrenen Geschäftsführer für unser Haus gewonnen zu haben, der bereits Akzente bei privaten sowie konfessionellen Klinikträgern gesetzt hat“, sagt Andreas Schlüter, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH und Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken GmbH.

Kempka ist Diplom-Betriebswirt, 49 Jahre alt und stammt gebürtig aus Gelsenkirchen. „Ich sehe meiner neuen Aufgabe mit Freude entgegen. Das Knappschaftskrankenhaus ist ein renommiertes Uniklinikum in einem starken Verbund. Ebenso freue ich mich darauf, ins Ruhrgebiet zurückzukehren. Dort sind meine Wurzeln und dort lebt auch meine Familie“, sagt Kempka. Seine ersten Aufgaben in der Klinik im Bochumer Stadtteil Langendreer werden die Weiterentwicklung des medizinischen Konzepts, der Aufbau eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) und das Vorantreiben der Kooperation mit dem Bochumer Bergmannsheil sein.

Im Jahr 1908 erbaut, liegt das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum im Herzen des Ruhrgebiets. Mit modernen und innovativen Diagnose- und Therapieverfahren werden jährlich rund 22.000 Patienten stationär und 50.000 ambulant von fast 1900 Mitarbeitenden medizinisch versorgt. Spezialisierte Ärzte aller neun Fachbereiche orientieren sich am neuesten Stand des medizinisch-technischen Fortschritts, stellen eine optimale Versorgung aller Patienten sicher und machen das Knappschaftskrankenhaus Bochum zu einem der handlungsfähigsten Akteure im Ruhrgebiet. Das Haus verfügt über 479 Planbetten.

Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum gehört wie zwölf weitere Krankenhäuser zum Verbund der Knappschaft Kliniken mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie jährlich fast 680.000 Patientinnen und Patienten. Als Tochtergesellschaft der DRV KBS ist die Knappschaft Kliniken GmbH Teil eines einzigartigen Verbundsystems. Zu diesem gehören neben der Minijob-Zentrale auch die Rentenversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung KNAPPSCHAFT, ein eigenes medizinisches Kompetenznetz und die Seemannskasse.

Die Knappschaft Kliniken GmbH steuert die sieben Krankenhausverbünde, an denen die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) zu mindestens 50 Prozent beteiligt ist. Im Verbund aller Knappschaftskliniken werden jährlich fast 680.000 Patientinnen und Patienten versorgt. Dadurch entsteht ein Jahresumsatz von 1,2 Milliarden Euro.

Als Tochtergesellschaft der DRV KBS ist die Knappschaft Kliniken GmbH Teil eines einzigartigen Verbundsystems. Zu diesem gehören neben der Minijob-Zentrale auch die Rentenversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung KNAPPSCHAFT, ein eigenes medizinisches Kompetenznetz und die Seemannskasse.




Kontaktdaten:

Knappschaft Kliniken GmbH

Marketing und Kommunikation
Christopher Wittmers
Gesundheitscampus Vest
Dorstener Straße 153
45657 Recklinghausen

Tel.: 02361 5687566
Fax: 02361 567504
E-Mail: Christopher.Wittmers@knappschaft-kliniken.de
Web: https://www.knappschaft-kliniken.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Marco Kempka wird neuer Geschäftsführer des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum
© Ulf Salzmann - Marco Kempka wird neuer Geschäftsführer des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum Foto von Marco Kempka zur Verwendung im Rahmen der Berichterstattung.

© Ulf Salzmann

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 392.720

Montag, 04. März 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.