Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


09.09.2022 - Al-Omary Medien-Management & Consulting Group


Deutschland braucht Mut zur Veränderung

Wirtschaftsgipfel Deutschland am 24. September in Fürth

Fürth.


Unter dem Motto „Mut zur Veränderung“ geht der Wirtschaftsgipfel Deutschland 2022 an den Start. Im Kontext einer Multikrise mit teurer Energie, unterbrochenen Lieferketten, fragmentierten Interessen, die teilweise radikal vorgetragen werden, und einer Dekarbonisierung der Wirtschaft sollen Zukunftsthemen kontrovers diskutiert werden. Für Kontroversen werden die rund 20 Top-Referenten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Medien sorgen. Prominente Gäste sind unter anderem Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, der Botschafter der Ukraine Andrij Melnyk, der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl sowie die Geschäftsführerin der Deutschen Fußball-Liga (DFL) Donata Hopfen. Einen ganzen Tag lang lädt der Wirtschaftsgipfel Deutschland zu Diskussionen und Impulsen ein.

„Wir bieten in Zeiten heftiger Verwerfungen Orientierung, Netzwerke und Teilhabe an“, erklärt Veranstalter Marcel Riwalsky. „Nie gab es mehr Diskussionsbedarf in der Wirtschaft und nie war es so wichtig wie heute, seine Stimme zu erheben und kritische Fragen zu stellen. Im Rahmen des Wirtschaftsgipfel Deutschland stellen sich Verantwortliche den Fragen von Unternehmern und Entscheidern“, so Riwalsky. Das diesjährige Programm sei voll mit Persönlichkeiten, die den Mut hätten, sich in öffentlichen Debatten pointiert zu äußern, und die harten Auseinandersetzungen um die Zukunft nicht aus dem Weg gingen.

Im Rahmen von vier Panels geht es unter anderem um die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar und die deutsche Rolle in der Welt, um die Zukunftsfähigkeit der „Ampel-Regierung“, die deutsche Gründer- und Wirtschaftsmentalität und das Megathema Digitalisierung. Mit dem COO der ReqPOOL Gruppe, Achim Röhe, dem internationalen Investor und Management-Berater für Software Florian Schnitzhofer und der IT-Security-Expertin und Datenschützerin Monika Hanses stehen hier gleich mehrere Top-Referenten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Politische Impulse kommen vom Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Markus Söder, der am Vorabend im Rahmen eines Empfangs den Wirtschaftsgipfel Deutschland eröffnen wird, sowie von René Rock (Fraktionsvorsitzender der FDP im Hessischen Landtag), dem Fraktionsvorsitzenden der Linken im Deutschen Bundestag Dietmar Bartsch sowie von Michael Gahler, Mitglied im Europäischen Parlament (CDU).

Nicht nur der Veranstaltungsort hat einen sportlichen Hintergrund, auch die Debatte um die nahende Fußball-WM in Katar sowie Fußball als Wirtschaftsfaktor. Referenten aus der Welt des Sport-Business sind unter anderem Holger Schwiewagner, Geschäftsführer der SPVGG Greuther Fürth und Hendrik Schiphorst, Deutschland-Geschäftsführer der internationalen Sport- und Eventagentur Sportfive.

Der Wirtschaftsgipfel Deutschland 2022 findet am Samstag, dem 24. September im Business- und Tagungszentrum Sportpark Ronhof | Thomas Sommer in Fürth statt. Weitere Informationen zum Programm, zum Ablauf, zu den Rednern und Experten sowie zur Anmeldung finden sich unter www.wirtschaftsgipfel.com.


Hintergrund

WIRTSCHAFTSGIPFEL DEUTSCHLAND: SEIT 2005 ANREGEND ANDERS.

Der Wirtschaftsgipfel Deutschland lädt seit 2005 einmal im Jahr Vordenker und kreative Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zur Diskussion rund um die Herausforderung Zukunft – Wandel in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen zentrale Themen wie die „Digitale Transformation“ (2015), „Wie führt Deutschland“ (2016), „Change – den Wandel gestalten” (2017), „Deutschland im Stillstand?“ (2018), „Deutschland denkt sich neu!“ (2019) oder „Wo steht Deutschland“ (2021). Fernab vom Tagesgeschäft bietet der Wirtschaftsgipfel Deutschland Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen idealen Rahmen, sich substanziell mit namhaften Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auszutauschen und Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Immer geht es um den Dialog zwischen den unterschiedlichen Gruppen, um einen kreativen Prozess zur Gestaltung neuer Gesellschaftsmodelle. 

Der Wirtschaftsgipfel Deutschland ist dafür eine inzwischen etablierte und anerkannte Plattform. Im exklusiven, persönlichen Ambiente der Tagungsorte ist ein direkter, auch unkonventioneller Austausch möglich. Auf Augenhöhe begegnen, auch kontrovers diskutieren, im Detail sprechen – all das bietet der Wirtschaftsgipfel Deutschland durch sein bewusst auf maximal 150 Personen ausgerichtetes Veranstaltungskonzept. 

Weitere Informationen unter www.wirtschaftsgipfel.com 


Kontakt


Für technische oder redaktionelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Pressesprecher Falk S. Al-Omary unter post@al-omary.de oder +491712023223.




Kontaktdaten:
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Inhaber: Falk S. Al-Omary

Tel.: +49 271 3032902
Mobil: +49 171 2023223
Mail: post@al-omary.de

Unternehmenssitz
Obergraben 11
57072 Siegen

Hauptstadtbüro
Unter den Linden 10
10117 Berlin

Finanzamt Siegen
Steuer-Nr. 342/5720/3344
USt.-IdNr. DE230843577

www.al-omary.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Hans Rudolf Wöhrl - Wirtschaftsgipfel Deutschland
©  - Hans Rudolf Wöhrl - Wirtschaftsgipfel Deutschland Hans Rudolf Wöhrl ist einer der Hauptredner beim Wirtschaftsgipfel Deutschland 2022

Original herunterladen
Marcel Riwalsky - Wirtschaftsgipfel Deutschland
©  - Marcel Riwalsky - Wirtschaftsgipfel Deutschland Marcel Riwalsky ist Initiator und Veranstalter des Wirtschaftsgipfel Deutschland

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.431

Freitag, 03. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.