Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


26.05.2023 - Kreisstadt Unna


Martin Oschinski erneut als Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte bestellt


Die Bezirksregierung Arnsberg hat Martin Oschinski als ehrenamtliches Mitglied des Finanzamtes für den Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Unna bestellt. Unnas Bürgermeister Dirk Wigant gratulierte Oschinski, der als Leiter des Fachbereiches Geoinformation und Kataster beim Kreis Unna arbeitet. Wigant überreichte Oschinski am Freitag (26. Mai) zusammen mit der Vorsitzenden des Gutachterausschusses, Annette Rüdiger, seine Bestellungsurkunde und dankte ihm für sein ehrenamtliches Engagement für die Stadt Unna, das sich bereits über zehn Jahre erstreckt. Denn Oschinski gehört dem Gutachterausschuss der Stadt Unna bereits seit 2013 an. Zugleich ist er Vorsitzender des Gutachterausschusses beim Kreis Unna.

Das sind die Aufgaben des Gutachterausschusses für Grundstückswerte

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte ist als Einrichtung des Landes ein neutrales, von der Kreisstadt Unna als Behörde weisungsunabhängiges, marktkundiges und sachverständiges Kollegialgremium.

Seine Aufgaben sind im Wesentlichen
• Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung
• Ermittlung von Bodenrichtwerten
• Erstellung von Gutachten über den Verkehrswert von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie von Rechten an Grundstücken
• Erstellung von Gutachten über die Höhe der Entschädigung für den Rechtsverlust (Enteignung) und über die Höhe der Entschädigung für andere Vermögensnachteile

Sachverständige unterschiedlicher Disziplinen bringen ihre Kompetenzen ein

Die Mitglieder des Gutachterausschusses werden von der Bezirksregierung nach Anhörung der zuständigen Gebietskörperschaft für die Dauer von fünf Jahren bestellt. Die Tätigkeit im Gutachterausschuss ist ehrenamtlich und wird überwiegend von Sachverständigen aus den Fachgebieten Architektur, Bau-, Immobilien- und Wohnungswirtschaft, Land- und Forstwirtschaft sowie Vermessungs- und Liegenschaftswesen ausgeübt.
Der Gutachterausschuss in der Stadt Unna besteht derzeit aus der Vorsitzenden, ihren drei Stellvertreterinnen sowie fünf weiteren Sachverständigen. Die interdisziplinäre Zusammensetzung garantiert kompetente Lösungen komplexer Bewertungsaufgaben.




Kontaktdaten:

Kreisstadt Unna - Der Bürgermeister
Pressestelle: Anna Gemünd und Kevin Kohues
Rathausplatz 1 - 59423 Unna

Telefon: (02303) 103-1313 oder (02303) 103-1314
E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: https://www.unna.de

  



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Gutachterausschuss Oschinski
© Kevin Kohues/Kreisstadt Unna - Gutachterausschuss Oschinski Martin Oschinski wurde zum dritten Mal zum Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Unna bestellt. Dazu gratulierten ihm Bürgermeister Dirk Wigant und die Vorsitzende des Gutachterausschusses, Annette Rüdiger.

© Kevin Kohues/Kreisstadt Unna

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.887

Donnerstag, 23. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.