Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.11.2023 - Stadt Sundern


Sicherheit und Zusammenarbeit im Fokus: Zentrumsmanagement, Polizeichefin und Innenstadtakteure treffen sich in Sundern


Das Zentrumsmanagement der Stadt Sundern setzte erneut ein Zeichen für die Sicherheit und Attraktivität der Innenstadt, indem es ein Treffen mit der neuen Leiterin der Polizeiwache Sundern, Anja Gerling, dem Ordnungsamt der Stadt Sundern und weiteren Einzelhändlern sowie Innenstadtakteuren organisierte. 

Die Stadt Sundern ist bekannt für Ihre sichere Innenstadt, die ein beliebter Treffpunkt für Bewohnerinnen und Bewohner sowie für Besucherinnen und Besucher gleichermaßen ist. Dennoch sollte man stets wachsam sein, insbesondere wenn der Verdacht auf Trickbetrug besteht. Anja Gerling, Leiterin der Polizeiwache Sundern, betont, dass die Polizei in solchen Fällen informiert werden sollte. Sie sagt:" Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger hat für uns oberste Priorität. Wir sind immer für Sie da. Wenn Sie auch nur den geringsten Verdacht auf Trickbetrug haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren." 

Das Treffen zwischen dem Zentrumsmanagement, der Polizei, dem Ordnungsamt und den Innenstadtakteuren war äußerst konstruktiv. Die Teilnehmenden diskutierten verschiedene Sicherheitsaspekte und tauschten Ideen aus, wie die Innenstadt noch sicherer und lebenswerter gestaltet werden kann.  

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die aktuelle Regelung bezüglich der E-Scooter und E-Roller in der Innenstadt. Um die Sicherheit aller Fußgänger und Verkehrsteilnehmenden zu gewährleisten, ist die Nutzung der Roller/Scooter in Schrittgeschwindigkeit innerhalb der Innenstadt unbedingt zu beachten. Das Ordnungsamt und die Polizei appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an diese Vorschrift zu halten, um einen reibungslosen und sicheren Verkehr in der Innenstadt zu gewährleisten. 

Sunderns Zentrumsmanager Waldemar Leinweber betont: "Dieses Treffen verdeutlicht die ausgezeichnete Kooperation zwischen dem Zentrumsmanagemt, der Polizei, dem Ordnungsamt und den Innenstadtakteuren von Sundern, die gemeinsam daran arbeiten, die Innenstadt sicherer und attraktiver zu gestalten." 




Kontaktdaten:

Stadt Sundern (Sauerland)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pressesprecherin Alicia Sommer
Rathausplatz 1 - 59846 Sundern (Sauerland)

Telefon: 02933/81-290 - Telefax: 02933/81-345
E-Mail: presse@stadt-sundern.de



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 402.743

Sonntag, 14. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.